Diagnostik

Schmerzen, mentale Erschöpfung sowie Organstörungen können strukturell, biochemisch, biophysikalisch als auch psychisch bedingt sein.

Eine ausführliche Erstanamnese ermöglicht oft bereits erste Hinweise auf auslösende Faktoren. Darüber hinaus lassen sich mit einer kinesiologischen Diagnostik umfangreiche kausale Zusammenhänge zwischen Ursache und Beschwerdebild herausstellen.

Einige der ermittelten Ergebnisse können bei Bedarf mittels einer Haarzellanalyse mit präzisen Mess- und Laborwerten unterlegt werden. Mit einer GDV- Analyse kann darüber hinaus der energetische Zustand des Körpers, einzelner Organe und der Chakren dargestellt werden.